Praktikerseminare für Steuer und Wirtschaftsrecht

Energiepreisreform

AKTUELLE INFORMATIONEN:
 
Wir freuen uns schon jetzt, Sie ab Ende August hoffentlich wieder in gewohnter Art und Weise auf unseren Präsenz-Seminaren "05|21 - Aktuelle Lohninformationen" und "06|21 - Aktuelles Steuerrecht" begrüßen zu dürfen.
Selbstverständlich werden wir für die Einhaltung der Hygienevorschriften nach wie vor Sorge tragen und die weitere Entwicklung im Zusammenhang mit Corona genau beobachten, um Sie gegebenenfalls auch durch Alternativen zu den Themen Steuern und Recht auf dem Laufenden zu halten. 
 
Bitte achten Sie diesbezüglich auf die aktuellen Informationen auf unserer Homepage sowie auf unsere Mailings. 
 
Ihr b.b.h. fortbildungswerk
 
Mittwoch, 23. Juni 2021

Der Bundesrat dringt gegenüber der Bundesregierung auf eine systematische Reform der Abgaben und Umlagen im Energiesektor. Eine entsprechende Entschließung hat die Länderkammer am 26. März 2021 gefasst. Das derzeitige Finanzierungssystem führe zu einer Blockade der Weiterentwicklung der Energiewende, warnen die Länder. Langfristiges Ziel von ordnungspolitischen Maßnahmen müsse es daher sein, zielorientierte Wettbewerbsbedingungen über alle Sektoren herzustellen und somit Anreize für die Verminderung der Emissionen, geeignete Investitionen in die Energiewende und den Klimaschutz zu setzen – und damit zur Erreichung der Klimaschutzziele beizutragen. Es müsse eine raschere und deutlichere Abschmelzung der EEG-Umlage erfolgen. Insbesondere müsse die regenerativen Eigen- und Direktstromversorgung von der EEG-Umlage befreit werden. Eine Reform der Finanzierung der Energiewende solle mit einer grundsätzlichen Überarbeitung des Energiemarktdesigns, insbesondere der Fördersystematik, einhergehen. Ziel könne unter anderem die Etablierung einer funktionierenden und langfristig marktfinanzierten Grünstromvermarktung sein. Die Entschließung wurde der Bundesregierung zugeleitet. Sie entscheidet, ob und wann sie die Anliegen des Bundesrates aufgreift. Feste Fristen gibt es hierfür nicht.

weitere Neuigkeiten

Steuerabkommen mit den Niederlanden

23 Juli, 2021

Die Bundesregierung hat den Entwurf eines Gesetzes zu dem Protokoll vom 24. März 2021 zur Änderung des Abkommens vom 12. April 2012 zwischen…

weiterlesen

Freiberufliche und gewerbliche Existenzgründungen im Corona-Jahr

23 Juli, 2021

Im Pandemie-Jahr 2020 ist die Anzahl der Existenzgründungen in den freien Berufen (-5,6 %) ebenso wie im gewerblichen Bereich (-11,7 %) im Vergleich…

weiterlesen

Verdeckte Gewinnausschüttungen

23 Juli, 2021

Das Finanzamt meinte, dass ein ordentlicher und gewissenhafter Geschäftsleiter dafür Sorge getragen hätte, dass die Klägerin von M für die bei ihr –…

weiterlesen

Vorsteuerabzug bei Gemeinde

23 Juli, 2021

Eine Gemeinde, die eine Anlegebrücke errichtet und an eine, den ÖPNV (Fährverkehr) betreibende Gesellschaft vermietet, kann grundsätzlich als…

weiterlesen