Praktikerseminare für Steuer und Wirtschaftsrecht

Anlegerschutz: Bessere Informationen

Mittwoch, 21. August 2019

Wertpapier-Kunden können nach Umsetzung der MiFID II-Richtlinie Geschäfte auf einer besser informierten Grundlage durchführen und nachvollziehen. Insoweit sei die Zielsetzung eines verbesserten Anlegerschutzes grundsätzlich erreicht worden, erklärt die Bundesregierung in ihrer Antwort  auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion. Zu Fragen nach der Kritik deutschen Kreditwirtschaft an MiFID II verweist die Bundesregierung auf eine Konsultation des Bundesministeriums der Finanzen zu Erfahrungen mit den Regelungen und möglichem Änderungsbedarf. Nach Abschluss der Auswertung der Konsultation will die Bundesregierung möglichen Nachbesserungsbedarf gegenüber der Europäischen Kommission adressieren. Da es sich weitgehend um EU-Vorgaben handele, müssten eventuelle Nachbesserungen vor allem auf EU-Ebene erfolgen, stellt die Bundesregierung fest.

weitere Neuigkeiten

Außensteuer: Stundung

21 Februar, 2020

Gem. BMF Schreiben vom 13.11.2019 ist § 6 Abs. 4 AStG bis zu einer gesetzlichen Änderung in den Fällen des § 6 Abs. 1 Satz 1 sowie des § 6 Abs. 1…

weiterlesen

Einkünfte aus öffentlichen Kassen

20 Februar, 2020

Unter Bezugnahme auf das BFH Urteil vom 28.03.2018 hat das BMF ein Schreiben veröffentlicht, im Hinblick auf die Einkünfte aus inländischen…

weiterlesen

gGbmH: Selbstlosigkeit

19 Februar, 2020

Der BFH hat zur fehlenden Selbstlosigkeit einer zu steuerbegünstigten Finanzierungszwecken zwischengeschalteten gGmbH entschieden. Demnach ist eine…

weiterlesen

Hinzurechnungsbesteuerung

19 Februar, 2020

Die aufgrund des Steuersenkungsgesetzes vom 23.10.2000 am 01.01.2001 in Kraft getretenen Änderungen des Systems der Hinzurechnungsbesteuerung haben…

weiterlesen