Praktikerseminare für Steuer und Wirtschaftsrecht

Anlegerschutz: Bessere Informationen

Mittwoch, 21. August 2019

Wertpapier-Kunden können nach Umsetzung der MiFID II-Richtlinie Geschäfte auf einer besser informierten Grundlage durchführen und nachvollziehen. Insoweit sei die Zielsetzung eines verbesserten Anlegerschutzes grundsätzlich erreicht worden, erklärt die Bundesregierung in ihrer Antwort  auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion. Zu Fragen nach der Kritik deutschen Kreditwirtschaft an MiFID II verweist die Bundesregierung auf eine Konsultation des Bundesministeriums der Finanzen zu Erfahrungen mit den Regelungen und möglichem Änderungsbedarf. Nach Abschluss der Auswertung der Konsultation will die Bundesregierung möglichen Nachbesserungsbedarf gegenüber der Europäischen Kommission adressieren. Da es sich weitgehend um EU-Vorgaben handele, müssten eventuelle Nachbesserungen vor allem auf EU-Ebene erfolgen, stellt die Bundesregierung fest.

weitere Neuigkeiten

Grundsteuer nicht mehr auf Mieter umlegen?

17 September, 2019

Der Berliner Senat will über den Bundesrat erreichen, dass die Grundsteuer nicht mehr auf den Mieter umgelegt werden kann. Laut Gesetzesentwurf…

weiterlesen

Künstliche Intelligenz immer noch in den Startlöchern

17 September, 2019

Laut einer aktuellen Studie denken viele Unternehmer darüber nach, künstliche Intelligenz einzusetzen. Bisher sind aber nur vereinzelt KI-Anwendungen…

weiterlesen

Selbständig und abhängig beschäftigt

16 September, 2019

Die Zahl der Hybriden Selbständigen hat sich in den letzten Jahren mehr als verdoppelt. Der Anteil der Selbständigen, die zugleich abhängig…

weiterlesen

Pauschalvergütung von Überstunden

16 September, 2019

Das BAG hat entschieden, dass eine tarifvertragersetzende Gesamtbetriebsvereinbarung zwischen Gewerkschaft und ihrem Gesamtbetriebsrat unwirksam ist…

weiterlesen