Restschuldbefreiung und Betriebsaufgabe

 

Der BFH hat mit Urteil vom 13.12.2016 (Az. X R 4/15) einen Leitsatz aufgestellt, hinsichtlich einer Restschuldbefreiung und Betriebsaufgabe. Demnach ist ein Buchgewinn, der aufgrund der Erteilung einer Restschuldbefreiung entsteht, grundsätzlich im Jahr der Rechtskraft des gerichtlichen Beschlusses zu erfassen. Damit wird das Senatsurteil des BFH vom 03.02.2016 bestätigt. Wurde der Betrieb vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens aufgegeben, liegt allerdings ein in das Jahr der Aufstellung der Aufgabebilanz rückwirkendes Ereignis vor.

 

 

zurück